Kann eine Rezession noch vermieden werden? 

 

Die Weltwirtschaft stottert auf allen Zylindern. Kein Wunder, im Handelskrieg überziehen sich die Streithähne mit immer mehr und immer höheren Zöllen. Eine Einigung scheint mittlerweile unerreichbar. Im Gegenzug verkennt der amerikanische Präsident wieder einmal die Realität und fordert von der US-Fed massive Zinssenkungen, um die US-Wirtschaft am Wachsen zu halten.  

Welche Veränderungen ergeben sich dadurch für die Asset-Allocation unserer Moventum-Portfolios
zum IV. Quartal?

Als Partner unseres Premiumanbieters Moventum durften wir exklusiv bei der Asset Allokation Konferenz in Frankfurt dabei sein. Die Konferenz findet alle drei Monate statt. Das Team des Asset Managements von Moventum trifft sich um die künftige Ausrichtung der Portfolios zu bestimmen. Hier werden Analysten von Fonds Consult aus München und von verschiedenen Gesellschaften eingeladen. Das Team von Moventum hat dann die Aufgabe sich eine eigene Meinung über die zukünftige Ausrichtung des jeweiligen Portfolios zu bilden. 

Es ist sehr interessant bei dieser wichtigen Entscheidungsfindung einmal hinter die Kulissen blicken zu dürfen. Für uns ist es wichtig, einfach mehr an Wissen zu haben um dies in unseren Kundengesprächen zu nutzen. Im Oktober 2019 werden wir dann in unseren Büroräumen beim Marktreport über die Veränderungen, Ausblicke und Rückblicke berichten. 

 

Eine tolle Erfolgsgeschichte aus Niederbayern. 

 

Ehre dem Ehre gebührt. Die Familie Josef und Tobias Endl erreicht nach nur 3 Jahren leidenschaftlicher und disziplinierter Arbeit regionale Markführerschaft als zertifizierte Ruhestandsplaner in ihrer sehr kaufkraftstarken Region Passau und Umgebung. Die beiden haben an einem 2 - jährigem Unternehmens- und Potentialentfaltungstraining bei der Deutschen Gesellschaft für Ruhestandsplanung in Altötting/ Bayern vom Firmeninhaber Peter Härtling teilgenommen.

War´s das schon wieder? 

 

Hat Fed-Chef Jerome Powell die erneute Wende in der US-Zinspolitik eingeleitet? Zumindest die Kapitalmärkte feierten seine Aussagen mit einer fulminanten Jahresanfangsrallye.
Kann diese Entwicklung aber über das erste Quartal hinaus Bestand haben, zumal in den kommenden Wochen und Monaten mit hoher Wahrscheinlichkeit schlechtere Wirtschaftsdaten ins Haus stehen?  

Welche Veränderungen ergeben sich dadurch für die Asset-Allocation unserer Moventum-Portfolios
zum II. Quartal?

Mit dem Jahr 2018 neigt sich ein für die Kapitalanleger höchst unbefriedigendes Jahr dem Ende zu. Keine Anlageklasse konnte bis dato eine positive Wertentwicklung erwirtschaften. Obwohl die Weltwirtschaft gut läuft, hat die Angst vor einem ausufernden Handelskrieg, einer nahenden Rezession, steigenden Zinsen, einem harten Brexit und einer aufziehenden Italien-Eurokrise die Investoren stark verunsichert.

Die Herausforderungen für das Jahr 2019 sind enorm. Wir sehen dennoch nicht schwarz und werfen in unserem Marktreport einen Blick auf die Themen Politik, Wirtschaft, Kapitalmärkte und selbstverständlich auch auf die Moventum-Strategien.

Veranstaltungsreihe zum Thema Edelmetallen 

 

Historische Entwicklung am Edelmetallmarkt – Jetzt sehr guter Investitionszeitpunkt.  

Eine steuerfreie Strategie für ein großes Edelmetallvermögen!!! Das war Thema bei unseren Informationsveranstaltungen im Herbst 2018. 

An den Kapitalmärkten bricht die vermeintlich schwierigste Jahreszeit an. Ein Vorurteil, das bereits des Öfteren widerlegt werden konnte.

Nichtsdestotrotz sind die Herausforderungen für den kommenden Herbst groß: Am 6. November stehen in den USA die Midterm-Wahlen an, der amerikanische Präsident kämpft an allen Fronten.

Der Marktreport zum 2. Quartal stand ganz im Zeichen von Veränderungen am Markt. Denn der Mensch ist ein „Gewohnheitstier“ und gewöhnt sich mit der Zeit an alles. Bezogen auf die Kapitalmärkte bevorzugt er steigende Kurse bei möglichst geringer Schwankung. Doch damit scheint es derzeit vorbei zu sein - die Nerven der Börsianer wurden im Verlauf des ersten Quartals einem Stresstest unterzogen.

Unser Marktreport ist bereits eine fest verankerte vierteljährliche Veranstaltung. Für die Ruhestandsplanung ist es enorm wichtig, sich mit dem aktuellen Markt- u. Weltgeschehen zu beschäftigen.

Veranstaltungsreihe Gold oder Silber Oktober/November 2017

Großes Interesse - 3 Termine ausgebucht

Edelmetalle, Panikmache oder intelligente Vermögensstreuung? Genau diesem Thema widmeten wir unsere drei Veranstaltungen zum Thema Edelmetalle Gold oder Silber.

Regelmäßige Hintergrundinformationen, aktuelles Marktgeschehen und Ausblick auf das restliche Jahr. Dies alles gab es bei unserem Ruhestandsplaner Marktreport im 4.Quartal 2017. Sehr wichtige Informationen zur Ruhestandsplanung. Unser Premiumpartner Moventum stellt uns hier sehr gute Informationen bereit, die wir gerne an die Teilnehmer des Marktreports weitergeben. Der Austausch unter den Teilnehmern und rege Diskussionen bereichern solche Veranstaltungen enorm. 

Ein deutlicher Mehrwert, mit dem wir uns vom Markt unterscheiden.

Die Teilnehmer waren begeistert und erwarten mit Spannung den nächsten Marktreport im Januar 2018.

Weiterhin finden regelmäßige Veranstaltungen rund um das Thema Ruhestandsplanung statt. Informieren Sie sich einfach hier im Internet. 

 

 

Als Exklusivpartner von Moventum waren wir bei der Bundesweitenveranstaltung in Kahl am Main mit dabei. Steigende Anforderungen, Kapitalmarktrichtlinien und ständige Reglementierungen stellen auch uns vor Herausforderungen. Zukunftsfähigkeit und Professionalität in der Ruhestandsplanung wird bei uns groß geschrieben.

Durch verschiedene Weiterbildungstage wie diese können Sie sich auch in Zukunft bei uns wohl fühlen und Ihr Leben genießen. 

Das 2. Quartal hat begonnen. Ein Grund für uns, langjährige Kunden aber auch Neuinteressierte über das Marktgeschehen zu informieren. Bei unserem Marktrepot geht es um den Rückblick auf die vergangenen drei Monate, einen Ausblick auf die kommenden drei Monate und um eine Momentaufnahme an den Märkten. Ruhestandsplaner Josef Endl erläuterte den Marktreport sehr verständlich. Sehr wichtige Informationen für die persönliche Strategie in der Ruhestandsplanung.

Deal mit dem Geldbeutel – Ihr Eigenheim ist nur so teuer wie Ihre Finanzierung

 

Unter diesem Motto hat Ruhestandsplaner Tobias Endl eine Gruppe junger Leute Expertentipps im Umgang mit der eigenen Finanzierung gegeben. Der richtige Finanzierungsweg ist ausschlaggebend darüber, wie die finanzielle Situation im Alter aussieht, so Ruhestandsplaner Tobias Endl. Altersvorsorge, private Rente und finanzielle Vorsorge sind demnach ebenso wichtig.

Das Jahr 2016 ist bereits Geschichte. Wir haben dies zum Anlass genommen einen kurzen Rückblick auf das Marktgeschehen 2016 und einen Ausblick auf 2017 zu geben. Die Gesellschaft Moventum bietet hier eine Marktreport Konferenz die wir interessierten Endkunden in unseren Büroräumen vorgestellt haben. Ein weiterer Mehrwert in der Kundenbetreuung. In angenehmer Atmosphäre hörten die Teilnehmer gespannt zu und konnten sich so einen Überblick über die aktuelle wirtschaftliche und politische Lage machen.

 

Ruhestandsplaner Josef Endl erläuterte die Arbeit, die im Hintergrund von Moventum abläuft. Anschließend wurde unter den anwesenden Teilnehmern fleißig diskutiert. Der nächste Marktreport findet im April 2017 statt. 

Alle drei Monate trifft sich das Management Team von Moventum Luxemburg in Frankfurt zur Asset Allokation Konferenz (Investment Strategie Konferenz). Als Partner von Moventum durften wir bei der Konferenz für das 1. Quartal 2017 exklusiv dabei sein.

Geld – Gierig ?

So behalten Sie Ihr Geld im Pflegefall

 

Unter diesem Motto fand eine Informationsveranstaltung in unsern Büroräumen statt. Zwei sehr wichtige Themen die rund 20 Teilnehmer sehr interessiert mitverfolgten. In den jeweils kurzweiligen Vorträgen wurden von Josef Endl die gravierenden Änderungen durch das Pflegestärkungsgesetz ab 01.01.2017 erläutert. Im Rahmen der Vermögenssicherung ist es ein wichtiger Bestandteil in der Ruhestandsplanung. Wer sich mit dem Thema Pflegevorsorge, Kapital- und Erbenschutz beschäftigt, wird ab 2017 für dieselbe Leistung aufgrund gesetzlicher Änderungen wesentlich mehr bezahlen müssen, so Ruhestandsplaner Josef Endl.

Halbwissen ist schlimmer als Nicht-Wissen!

 

15 Teilnehmer haben sich bei unserem Spezialvortrag Vollmachten und Vorsorgedokumente informiert. Der Sachverständige für Vollmachten und Vorsorgedokumente, Bruno Woldrich führte gezielt durch den Vortrag. Es konnten viele Fragen beantwortet werden.

Selbst rechnen, der erste Schritt zur finanziellen Freiheit

 
 
Unter diesem Motto halten wir regelmäßige Rechenseminare in unserem Büro. Im Laufe des Lebens wird man immer wieder mit Zahlen, Angeboten und Rechnungen konfrontiert werden. Doch behalten Sie hier den Durchblick?

Die Geschäftseröffnung der Ruhestandsplanung Endl GmbH in Tittling war ein voller Erfolg. Die Gastgeber konnten ca. 90 Personen in den neuen Räumlichkeiten begrüßen.
Interessante kurzweilige Fachvorträge zum Thema Vorsorgevollmachten oder auch zu versteckten Kosten in der Lebensversicherung verfolgten die Gäste aufmerksam. Das Familienunternehmen war sichtlich erstaunt darüber, wie groß der Zuspruch zum Thema Vorsorgevollmachten ist. Ein sehr wichtiges Thema das zu einer Ruhestandsplanung mit dazugehört wie Josef Endl betont. Für Sohn Tobias ist es das Wichtigste, dass eine Lebensfinanz- bzw. Ruhestandsplanung bereits in den Windeln beginnt. So ist die jüngste Kundin 8 Wochen jung.

 Logo Endl Ruhestandsplanung GmbH

Passauer Straße 7
94104 Tittling
+49 (0)8504 73400-0
info@ruhestandsplanung-endl.de

Search

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen